Methoden gegen Verfärbungen: Kosmetikprodukte und Behandlungen, die das Hautkolorit vereinheitlichen

Hautverfärbungen, besonders diese, die das Gesicht betreffen, verursachen in der Regel UV-Strahlen, Akne, Hormonstörungen oder manche Medikamente und Kosmetikprodukte. Verwechseln Sie sie mit den Sommersprossen nicht, die, im Gegensatz zu Hautverfärbungen, kein Defekt sind. Bevor wir Ihnen die Methoden gegen Hautverfärbungen, u.a. Kosmetikprodukte und Behandlungen, zeigen, besprechen wir ihre Ursachen.

Hautverfärbungen – Ursachen

1. Hautverfärbungen und UV-Strahlen

Die Hautverfärbungen verursachen in der Regel die Zellen, die Melanin produzieren. Sie funktionieren nämlich falsch, und für dieses beeinträchtigte Funktionieren sind UV-Strahlen verantwortlich.

2. Hautverfärbungen und Akne

Wenn Sie Akne falsch behandeln und Pickel ausdrücken, kann es ebenfalls zur Entstehung von Pickeln führen. Akne sollte nämlich wie eine Hauterkrankung beim Hautarzt behandelt werden.

3. Hautverfärbungen und Hormonstörungen

Hormonstörungen sind Faktoren, die bewirken, dass die Haut auf die UV-Strahlen empfindlicher reagiert. Hormonstörungen treten am häufigsten in der Schwangerschaft oder bei der Einnahme der Pillen auf. Was können Sie tun? Verwenden Sie Produkte mit einem hohen UV-Filter, z.B. SPF 50.

4. Hautverfärbungen und Medikamente, Kosmetikprodukte

Alkohol, Retinol, Säuren, Tetracyclin, Aspirin und Ibuprofen sind die populärsten Inhaltsstoffe von Medikamenten und Kosmetikprodukten, die bewirken, dass die Haut auf die UV-Strahlen empfindlicher reagiert. Und das Echte Johanniskraut ist ein Kraut, das ebenfalls Hautverfärbungen verursachen kann. Alle diese Substanzen müssen sie eliminieren, bevor Sie sich für ein Sonnenbad entscheiden.

Methoden gegen Hautverfärbungen

1. Kosmetikprodukte gegen Hautverfärbungen

In manchen Fällen können Hautverfärbungen mithilfe der Kosmetikprodukte entfernt werden. Dabei helfen Ihnen folgende Produkte:

  • Gesichtswasser mit Glykolsäure gegen Hautverfärbungen
    Glykolsäure kann dank ihren intensiv abschuppenden Eigenschaften in die Haut tief einziehen, deshalb reduziert sie sogar sehr große Verfärbungen.
  • Creme mit Azelainsäure gegen Hautverfärbungen
    Azelainsäure hellt Verfärbungen auf, denn sie verlangsamt die Melaninproduktion.
  • Serum mit Retinol gegen Hautverfärbungen
    Retinol ist der wirksamste Inhaltsstoff der Kosmetikprodukte, der Verfärbungen entfernt.
  • Serum mit Vitamin C gegen Hautverfärbungen
    Vitamin C entfernt braune Flecken, hat aufhellende Eigenschaften und verlangsamt den Alterungsprozess.

2. Behandlungen gegen Hautverfärbungen

Zu den wirksamsten Behandlungen, die Verfärbungen entfernen, gehören: chemische Peelings (mit Säuren), depigmentierende Behandlung (Cosmelan und Dermamelan) und Lasertherapie (am wirksamsten ist der Fraktionslaser).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.