Haare vor Schäden schützen – überprüfen Sie, wie Sie Ihren Haare helfen können!

Träumen Sie von schönen, starken, gesunden Haaren? Außer der richtig angepassten Pflege sollen Sie noch einen Aspekt berücksichtigen, um starke Haarsträhnen zu bekommen – HAARSCHUTZ. Das ist eines der wichtigsten Elemente des Kampfes um schöne, vitale Haare. Jeder Friseur sagt es. Wie sollen Sie also Ihre Haare vor Schäden schützen? Überzeugen Sie sich davon, wie schön Ihre Haare sein können!

Was schädigt die Haare?

Wissen Sie, dass wirklich viele Faktoren zur Verschlechterung des Haarzustands führen? Das war eine schlechte Nachricht, jetzt kommen wir zu einer guten Information – heute erfahren Sie, wie Sie den Haarschäden vorbeugen können. Bevor wir zum Kernpunkt der Sache kommen, wäre es logisch, den Feind kennenzulernen. Das sind Faktoren, die den Haarzustand negativ beeinflussen:

  • falsche Haarpflege;
  • hormonelle Veränderungen im Organismus;
  • Föhnen der Haare mit der Hitze;
  • heiße Glätteisen-Platten;
  • sengende Sonne im Sommer und UV-Strahlung;
  • trockene Luft in beheizten Räumen;
  • Frost, Wind und andere Wetterbedingungen;
  • Toxine in der Luft, Smog, Staub;
  • mechanische Schäden beim Kämmen und Frisieren;
  • Schlafen mit nassen Haaren.

Es gibt natürlich viel mehr Faktoren, die zur Verschlechterung des Haarzustands führen – wir haben die häufigsten Ursachen genannt. Der Haarzustand kann auch durch eine falsche Diät und eingenommene Medikamente verschlechtert werden. Es ist aber allgemein bekannt, dass wir meistens keinen Einfluss auf Krankheiten und Medikamente haben.

Wie können Sie Ihre Haare vor Schäden schützen? Ratgeber

  1. Machen Sie mehr aufmerksam darauf, was Sie essen. Kümmern Sie sich auch um Vitamine in der Diät – Haare „mögen“ insbesondere Vitamin aus dem B-Komplex, darunter Biotin, das für das richtige Wachstum und das schöne Aussehen der Haare verantwortet.
  2. Trinken Sie viel Wasser – so liefern Sie den Haaren notwendige Mineralstoffe und versorgen sie mit Feuchtigkeit von innen. Auf diese Art und Weise stärken Sie die Haarwurzeln.
  3. Verwenden Sie Hitzeschutzprodukte. Das sind geniale Wundermittel im Rahmen der Haarpflege – wir übertreiben nicht! Ein Hitzeschutzspray wird auf die Haare vor dem Föhnen oder Glätten gesprüht. Es schützt nicht nur vor der Hitze, sondern auch vor Sonnenstrahlen. Dank des Sprays bleiben die Haare stark, schön und richtig mit Feuchtigkeit versorgt. Ein gutes Hitzeschutzspray (z. B. von Nanoil) kann die Haare zusätzlich nähren und verschönern.
  4. Ziehen Sie Ihre Haare nicht beim Ausbürsten – verwenden Sie besser einen grobzackigen Kamm und entwirren Sie zuerst Haarspitzen. Bewegen Sie sich stufenweise nach oben. Nasse Haare sind besonders empfindlich gegen Beschädigungen, deswegen sollen Sie sie zart behandeln. Es ist wichtig, die Haare mit dem Handtuch nicht zu reiben, sondern sie mit Zartheit auszudrücken, um das Wasserübermaß zu entfernen.
  5. Gehen Sie nie mit nassen Haaren schlafen, weil das Kissen zu mechanischen Haarschäden der Haare beiträgt. Durch das Reiben entstehen Mikroschäden an der Haaroberfläche. Es wäre auch richtig, wenn Sie ein Satinkissen wählen – es ist glatt und beschränkt deutlich das Risiko der Beschädigungen.
  6. Wenn Sie mit nassen Haaren schlafen gehen müssen, schützen Sie Ihre Haare mithilfe einer richtigen Frisur. Es wäre am besten, die Haare am Kopfwirbel hochzustecken. Machen Sie einfach lose Schnecken aus den Haaren. Auf diese Art und Weise trocknen die Haare problemlos und am Morgen bekommen Sie eine fertige Frisur, d. h. schöne, effektvolle Wellen.
  7. Beschränken Sie das Glätten der Haare mir einem Glätteisen. Wenn Sie auch ein gutes Hitzeschutzspray verwenden, wäre es am besten, mit dieser Haarstyling-Behandlung nicht zu übertreiben. Alles hat eigene Grenzen, besonders die empfindlichen Haare, deswegen wäre es vernünftig, auf das tägliche Glätten der Haare zu verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.