Haben Sie Probleme mit der Haut? Lernen Sie ihre Ursachen kennen!

Sind Reizungen, Akne, rote Äderchen und viele andere Unvollkommenheiten der Haut für Sie ein ernstes Problem? Und wenn Sie sie entfernen wollen, erscheinen sie immer häufiger? Wenn Sie ebenfalls solche Probleme haben, lernen Sie dann ihre Ursachen kennen und eliminieren sie!

Wasser

Wasser wirkt häufig austrocknend, reizend und führt zur Entstehung von Pickeln und Pusteln. Seine Zusammensetzung lässt zwar viel zu wünschen übrig, aber die Rede ist hier keinesfalls von der Wasserhärte. Auf die Wirkung des Wassers reagiert vor allem trockene und allergische Haut empfindlich. Besonders kalkhaltiges Wasser ist schädlich, deshalb sollte die Haut nur mit speziellen Präparaten, gekochtem Wasser oder Mineralwasser gereinigt werden.

Umweltfaktoren

Die Rede ist hier vor allem von Sonnenstrahlen, freien Radikalen, Luftverschmutzungen und Smog. Alle diese Faktoren beeinflussen negativ den Zustand der Haut, führen zur Entstehung von Unvollkommenheiten der Haut und verursachen manchmal sogar ernste Hauterkrankungen. Sie können die Haut mithilfe von speziellen Kosmetikprodukten schützen. Von großer Bedeutung sind auch eine richtige Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Vermeiden Sie auch Faktoren, die den Zustand der Haut verschlechtern.

Persönliche Hygiene

Auf den guten Zustand der Haut hat die persönliche Hygiene einen großen Einfluss. Sie müssen auch Handtücher und Bettwäsche regelmäßig waschen. Außerdem ist es gut, die Kissen und die Bettdecke auf dem Balkon zu lüften – das ist wirksam besonders im Winter, denn Bakterien haben Angst vor niedrigen Temperaturen. Auf diese Weise beugen Sie der Vermehrung von Bakterien und der Entstehung von Pickeln und Pusteln vor.

Schmutzige Werkzeuge zum Make-up

Auf den Schwämmchen und Pinseln sammeln sich viele Bakterien, Staub und Kosmetikreste an. Wenn Sie solche Werkzeuge benutzen, tragen Sie dann alle diese Bakterien auf die Haut auf. Folgen? Reizungen, Akne und andere Unvollkommenheiten der Haut. Reinigen Sie alle paar Tage die Werkzeuge zum Make-up mithilfe von speziellen Präparaten, Kosmetikprodukten zum Abschminken oder Wasser, Seife und einer speziellen Unterlage.

Peelings nur von Zeit zu Zeit

Wenn Sie ein Peeling sehr selten machen, können dann abgestorbene Hautzellen, Verschmutzungen und Kosmetikreste die Pflege erschweren und den Zustand der Haut verschlechtern. Aus diesem Grund müssen Sie die abgestorbene Oberhaut regelmäßig entfernen, denn anderenfalls wird die Haut trocken, und das Make-up wird schlecht aussehen.

Schlafmangel und Stress

Wenn Sie schlecht schlafen und häufig gestresst sind, schadet das sehr Ihrer Haut. Eine erwachsene Person sollte wenigstens 8 Stunden schlafen. Der Körper regeneriert sich dann und sammelt Kraft für den nächsten Tag. Stress hat auf den Zustand der Haut ebenfalls einen negativen Einfluss. Wenn Sie schön und gesund aussehen wollen, eliminieren Sie dann alle Stressfaktoren und finden die Zeit für die Entspannung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.