Hausmittel für die Regeneration der Nägel nach der Shellack-Maniküre

Wir mögen schön lackierte Nägel, besonders die Shellack-Maniküre. Kein Wunder – solche Fingernägel sind elegant, und der Effekt hält sogar 3 Wochen an. Die Shellack-Maniküre kann leider nach einiger Zeit die Nägel schwächen. Wenn Sie ebenfalls extrem dünne, brüchige Nägel haben, lernen Sie dann wirksame Methoden für die Regeneration der Nägel nach der Shellack-Maniküre kennen. Sie finden hier auch die besten Pflegeprodukte und DIY-Behandlungen. Warten Sie nicht mehr!

Warum ist die Shellack-Maniküre für die Nägel schädlich?

Sogar dann, wenn die Schellack-Maniküre richtig ausgeführt wurde, hat sie auf die Nagelplatte einen negativen Einfluss. Nach einiger Zeit können Sie merken, dass die Nägel dünn, brüchig und spröde sind. Das bedeutet, dass Sie auf die Shellack-Maniküre verzichten müssen und sich auf die Regeneration der Nägel konzentrieren sollten. Manche Frauen klagen über den Schmerz, den manche UV-Lacke verursachen. Sie sollten in einer solchen Situation auf die Shellack-Maniküre verzichten oder andere, schonende UV-Lacke wählen.

Der UV-Lack schädigt die Nagelplatte, denn auf die Nagelplatte wirken sich dann sowohl chemische Substanzen sowie das UV-Licht aus (auf dem Markt sind auch sichere LED-Lampen erhältlich). Sie haben auf den Zustand der Nägel einen negativen Einfluss.

Das ist jedoch nicht alles. Ein Base-Coat kann verschiedene, schädliche Inhaltsstoffe enthalten z.B. Formaldehyd, Dibutylphthalat oder Toluol. Sie verursachen Mikroschäden und beeinflussen negativ auch die Nagelhaut. Toxische Substanzen dringen leider auch in den Körper ein.

Probleme mit den Nägeln nach der Shellack-Maniküre umfassen auch verschiedene Infektionen. Manchmal passiert es, dass die UV-Lampe zu schwach wirkt, und der UV-Lack dadurch schlecht ausgehärtet wird. Das bewirkt, dass die Bakterien sich blitzschnell vermehren. Effekte? Pilzinfektionen. Für die Nägel ist auch Aceton schädlich, das beim Entfernen des UV-Lacks verwendet wird. Aceton trocknet nämlich die Nagelplatte aus. Nicht ohne Bedeutung sind auch mechanische Schäden, die dabei entstehen.

DIY: Regeneration der Nägel nach der Shellack-Maniküre – Hausmittel

Natürliche Öle

Fast jedes Öl eignet sich eigentlich für die Regeneration der Nägel nach der Shellack-Maniküre, denn jedes Öl enthält kostbare Flavonoide, Vitamine und Phytosterine. Am populärsten sind jedoch Rizinusöl, Jojobaöl, Avocadoöl, und auch Arganöl. Vermischen Sie einfach ein paar natürliche Öle – ihr DIY-Pflegeprodukt ist fertig. Wenn Sie nur ein Öl haben, machen Sie sich dann keine Sorgen – es sichert Ihren Nägeln ebenfalls eine tiefenwirksame Regeneration. Massieren Sie das Öl in die Nagelplatte einmal pro Tag ein, und schon nach ein paar Tagen merken Sie, dass der Zustand Ihrer Nägel sich verbessert. Die Öle spenden Feuchtigkeit, sorgen für die Nagelhaut und bewirken, dass die Nägel gesund und stark wachsen.

DIY-Behandlung mit Gelatine

Diese Behandlung wird häufig als die Nägel-Laminierung bezeichnet. Sie stärkt geschwächte Nägel nach der Shellack-Maniküre. Gelatine enthält nämlich Biotin, Mineralsalze und Proteine, deshalb regeneriert sie schnell und wirksam brüchige Nägel.

Die Vorbereitung ist ganz einfach: Übergießen Sie zwei Löffel Gelatine mit warmem Wasser. Tauchen Sie nach ein paar Minuten die Nägel in die Mixtur ein und warten circa 10 Minuten. Wiederholen Sie die Behandlung alle 2-3 Tage.

DIY-Behandlung mit Vitaminen

Eine einfache Behandlung, die Sie nach der Shellack-Maniküre verwenden sollten, besteht aus einem natürlichen Öl, Vitaminen A und E und Zitronensaft.

Vermischen Sie das Öl mit frischem Zitronensaft und ein paar Tropfen Vitamine. Massieren Sie eine solche Mixtur in die Nagelplatte einmal pro Tag, am besten abends, ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.