Schmerfluss: Ursachen und Heilung

Der Schmerfluss ist ein häufiges Problem vieler Frauen. Gesicht, Dekolleté und Rücken sehen dann ungesund und unästhetisch aus. Die Haut mit dem Schmerfluss lässt sich heilen, die Menge des abgesonderten Talgs kann verringert werden und es ist möglich, die weiteren Folgen zu entfernen. Was ist zu tun?

Was ist Schmerfluss?

Der Schmerfluss ist durch eine übermäßige Talgabsonderung gekennzeichnet, was durch die erhöhte Aktivität der Talgdrüsen verursacht wird. Die Absonderung des Sebums (Talgs) ist in der Pubertätszeit und den Wechseljahren besonders intensiv und kann sowohl Frauen als auch Männer betreffen.

Die Veränderungen im Rahmen des Schmerflusses treten dort auf, wo sich am meisten Talgdrüsen befinden. Sie können sowohl auf der behaarten als auch der glatten Haut vorkommen. Das sind die häufigsten, mit dem Schmerfluss betroffenen Körperpartien: behaarte Kopfhaut, Stirn, Augenlider, Ohren, Nase, Brust, Rücken.

Schmerfluss – Ursachen und Symptome

Zu Ursachen des Schmerflusses gehören:

  • übermäßige Aktivität der Talgdrüsen;
  • Störungen der Arbeit der Hormone, insbesondere Androgene;
  • genetische Bedingtheiten;
  • Temperaturveränderungen;
  • Stress;
  • falsche Diät, darunter Mangel an Vitaminen A, C, E.

Symptome des Schmerflusses:

  • schuppige Haut;
  • glänzende Haut (insbesondere in der T-Zone);
  • fettige Haare;
  • Brennen, Juckreiz, Rötungen.

Wie wird Schmerfluss geheilt?

Die Heilung des Schmerflusses besteht in der hormonellen, vitaminreichen und einer Mykose vorbeugenden Kur. Eine große Rolle spielt ebenfalls die Veränderung der Diät und des bisherigen Lebensstils. In der Diät müssen sich Vitamine A und C befinden, weil sie natürliche Antioxidantien sind. Sorgen Sie außerdem für die Zink-Lieferung, weil Zink an der Talgproduktion teilnimmt.

Es wird darüber hinaus empfohlen, spezielle Shampoos zur Reinigung der Kopfhaut und der Haare zu benutzen, auf Alkohol, Zigaretten und anderen Genussmittel zu verzichten, Stress zu vermeiden, sich mehr zu bewegen und die Haut angemessen zu pflegen. Es ist leider unmöglich, den Schmerfluss völlig zu heilen. Sie können aber zum Glück die Talgabsonderung dank der richtigen Heilung und der Kur zu Hause beschränken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.