Morgendusche. 5 Argumente dafür, dass Sie sich am Morgen duschen sollten

Menschen lassen sich in zwei Typen unterteilen: diejenigen, die morgens duschen, und diejenigen, die abendliche Bäder bevorzugen. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über Vorteile der Morgendusche. Es stellt sich heraus, dass es viele Gründe dafür gibt, das Sie sich am Morgen (direkt nach dem Aufwachen) duschen sollten. Wann wird eine Morgendusche empfohlen?

Die Entscheidung darüber, wann wir uns duschen sollen, hängt normalerweise von unserem Lebensstil und der Planung unseres Tages ab. Personen, die etwas länger schlafen mögen, nehmen die Dusche abends, um morgens ein paar Minuten mehr Schlaf zu haben. Andere Menschen wählen morgendliche Duschen, weil sie sich den ganzen Tag über frisch fühlen möchten. Wer hat recht?

Es ist unmöglich, eine perfekte Option zu nennen, weil jeder unterschiedliche Bedürfnisse und Gewohnheiten hat. Wenn Sie aber immer noch überlegen, wann die Dusche besonders empfohlen wird, präsentieren wir fünf Gründe dafür, warum Sie sich morgens duschen sollten.

Morgendusche. Warum sollten Sie sich am Morgen duschen?

1. Dank der Morgendusche fühlen Sie sich frisch.

Der wichtigste Vorteil beim morgendlichen Duschen ist, dass Sie sich einfach sauber, frisch und munter fühlen. Das ist besonders wichtig für Menschen, die nachts schwitzen oder morgens joggen gehen. Die Morgendusche wird dann empfohlen, weil sie Schweiß und Schmutz entfernt. Der Start in einen neuen Tag mit der sauberen Haut ist eine sehr gute Wahl.

2. Die Morgendusche beschränkt das Fetten der Haut.

Die morgendliche Dusche ist auch eine großartige Lösung für alle Personen, die Probleme mit der übermäßig fettigen Haut haben – nicht nur im Gesicht. Ein Bad direkt nach dem Aufwachen ermöglicht es Ihnen, die Poren zu reinigen, sowie Schweiß und Talg zu entfernen. Wenn Sie zum Schluss der Morgendusche etwas kühleres Wasser verwenden, schließen Sie die Hautporen und bewirken, dass die Haut viel langsamer fettig wird.

3. Die Morgendusche unterstützt die Kreativität.

Das morgendliche Bad ist auch eine großartige Möglichkeit, Ihre Kreativität anzuregen. Wenn Sie einen harten Tag voller Herausforderungen anfangen und viel Konzentration und Kreativität brauchen, duschen Sie sich morgens. Sie entspannen sich unter der Dusche und ein Moment der Entspannung aktiviert Alpha-Gehirnwellen, sowie unterstützt Denkprozesse. So wird Ihre Kreativität perfekt angeregt!

4. Eine kühle Morgendusche hilft, sich aufzuwachen.

Eine Morgendusche hilft hauptsächlich, diesen Personen aufzuwachen, die Probleme mit dem Frühaufzustehen haben. Wenn es Ihnen gelingt, im Halbschlaf unter die Dusche zu gehen, ist das die halbe Miete. Jetzt brauchen Sie nur noch ein kurzes, erfrischendes Bad und ein effektives Aufwachen ist sicher.

5. Am Morgen sind Verletzungen weniger problematisch.

Unter der Dusche entfernen wir sehr oft die unnötige Behaarung, und die Rasur endet oft mit versehentlichen Verletzungen. Der Vorteil einer morgendlichen Dusche besteht darin, dass die Blutung am Morgen schneller aufhört, da die Blutgerinnung nach dem Aufwachen besser ist. Wenn Sie sich unter der Dusche rasieren, wählen Sie eher die Morgendusche.

Gibt es Einschränkungen bei der Morgendusche?

Hauptsächlich der Zeitmangel. Wenn Sie zusätzliche 5 Minuten morgens finden, ist das super, aber Sie sollen sich nicht zwingen. Manchmal ist es besser, sich abends zu duschen und sich einfach auszuschlafen. Die Morgendusche ist keine Verpflichtung, sondern eine Wahl.

Obwohl die Morgendusche viele Vorteile hat, wird sie den Menschen mit trockener Haut nicht empfohlen. Sie sollten auf jeden Fall abends baden und für richtige Pflege, Feuchtigkeitsspende und Hautschutz sorgen. Eine morgendliche Dusche ist definitiv besser, wenn Sie Probleme mit fettiger Haut haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.