Überprüfen Sie, ob Sie diese Fehler beim Föhnen der Haare begehen

Das Föhnen der Haare ist eine Behandlung, die wir sogar mehrmals pro Woche durchführen. Normalerweise schenken wir ihr nicht allzu viel Aufmerksamkeit und föhnen die Haare mechanisch. Schließlich wollen wir unsere Haare nur so schnell wie möglich trocknen, nicht wahr? Leider stellt es sich heraus, dass wir es falsch machen und unseren Haaren schaden können. In diesem Artikel besprechen wir die häufigsten Fehler beim Föhnen Ihrer Haare. Überprüfen Sie, ob Sie sie begehen.

Häufigste Fehler beim Föhnen der Haare

1. Heißer Luftzug

Moderne Haartrockner sind mit warmem und kühlem Luftzug ausgestattet. Wir sollten unsere Haare immer mit dem kühlen Luftzug trocknen. Heiße Luft öffnet im Gegensatz zu kalter Luft die Schuppenschicht und macht die Haare äußeren Einflüssen stärker ausgesetzt. Das kann auch die Ursache für den Verlust des Glanzes sein.

2. Zu kleine Entfernung zwischen Haartrockner und Haare

Wenn Sie den Haartrockner nah an Ihre Haare halten, ist das ein großer Fehler. Der Haartrockner sollte mindestens 20 cm vom Kopf entfernt sein. Ist die Distanz kürzer, kann die Haut verbrannt und geschädigt werden. Vielleicht verlängert ein solcher Abstand die Dauer der Behandlung, aber das hält Ihre Haare in gutem Zustand.

3. Föhnen einer Haarpartie

Ein weiterer Fehler besteht darin, eine Haarpartie lange zu föhnen. Das Ergebnis ist eine Ansammlung des Luftstroms an einer Stelle, was nicht gut ist. Wenn Sie Ihre Haare trocknen, sollten Sie die Position des Haartrockners so ändern, dass der Luftstrom jede Haarpartie erreicht. Auf diese Art und Weise wird kein Haarteil verbrannt und Sie vermeiden auch eine Situation, in der die Hälfte der Haare trocken und die zweite Hälfte halb nass ist.

Wichtig: Auch die Richtung ist bedeutsam. Föhnen Sie sich die Haare vom Ansatz bis zu den Spitzen in Wuchsrichtung. Dadurch erhalten Sie zusätzlich einen Effekt der geschmeidigen Haare und schließen Sie die Schuppenschicht.

4. Kein Haarschutz

Jedes Mal sollten Sie Ihre Haare vor dem Föhnen (auch Glätten oder Locken) schützen. Verwenden Sie immer ein Hitzeschutzspray. Es bildet auf den Haaren eine Schutzschicht bzw. Okklusivschicht, die Ihre Haare vor Hitze effektiv schützt. In diesem Fall empfehlen wir besonders Produkte der Marke Kérastase.

5. Völliges Föhnen

Es ist eine gute Idee, die Haare nur am Ansatz zu föhnen und die Haarspitzen nass zu lassen. Wir klären, warum. Nun, die Haarspitzen sind besonders anfällig für Schäden, denn sie sind einfach der älteste Haarteil. Die zusätzliche Luft kann sie also austrocknen. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Haarspitzen mit einem Öl zu schützen und sie nicht vollständig zu trocknen – glauben Sie uns, dass sie ohne Hilfe des Haartrockners auch sehr schnell trocknen.

Das waren die häufigsten Fehler. Wenn Sie einige von ihnen begangen haben, sollten Sie sie unbedingt beseitigen! Dadurch bleiben Ihre Haare länger in gutem Zustand.

Eine wirklich gute Idee ist, in einen modernen Haartrockner zu investieren. Er sollte mit Intensivitätseinstellungen, Ionisierung und sogar Haarfeuchtigkeitssensor ausgestattet sein. Solche professionellen Geräte werden in Friseursalons verwendet. Heute können wir zum Glück einen professionellen Haartrockner auch für den Heimgebrauch kaufen und keine Fehler beim Föhnen mehr begehen, sondern gesunde und schöne Haare bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.