Wie entstehen Zahnverfärbungen?

Die Zahnverfärbungen sind ein Problem vieler Patienten. Das Aussehen der Zähne hängt natürlich vom Faktor ab, der die Zahnverfärbung verursacht hat. Unabhängig von der Ursache lassen sich die Zahnverfärbungen bewältigen. Entfernen Sie die Ursachen und bewundern Ihr schönes, gesundes Lächeln.

1. Rauchen

Laut vieler Personen ist das Rauchen ein Hauptgrund für die Entstehung der Zahnverfärbungen. Die Flecke sind in diesem Fall meisten braun-schwarz. Die Intensität und die Größe der Zahnverfärbungen hängen von den Zigaretten und der Mundhygiene ab. Kleine Flecke lassen sich beim Zähneputzen mit angemessenen Mitteln entfernen. Wenn sie aber größer sind, verlangen sie die Anwendung des professionellen Zubehörs und der speziellen Präparate aus dem Zahnarztzimmer.

2. Diät

Produkte, die reich am Pigment sind, können ebenfalls zur Entstehung der Zahnverfärbungen führen. Die hellbraunen Flecke sind Spuren, die vom Tee und Kaffee hinterlassen wurden. Zu weiteren Schuldigen gehören Früchte, Gemüse und Produkte, die daraus entstehen, also Wein, Säfte, Gewürze. Die meisten Zahnverfärbungen lassen sich beim Sandstrahlen der Zähne entfernen. Es ist außerdem sehr wichtig, für die tägliche Mundhygiene zu sorgen.

3. Weiße Flecke auf Zähnen

Solche Veränderungen sind mit der Fluorose verbunden, also mit der hohen Fluoridzufuhr. In Wirklichkeit kommt es sehr selten zur Fluorose, weil die tägliche Anwendung einer Zahnpasta mit Fluor zu keinen weißen Flecken auf Zähnen führt. Wenn solche Zahnverfärbungen auf Schneidezähnen bei Kindern auftreten, sind sie Folgen der in früher Kindheit überwundenen Krankheit. Diese Flecke können auch ein Anzeichen der falschen Mundhygiene sein.

4. Dunkle Flecke auf Zähnen

Die grauen Zähne sind meist tot. Die endodontisch behandelten Zähne werden im Laufe der Zeit dunkel. Die dunklen Zahnverfärbungen werden ebenfalls durch die Einnahme von Tetracyclinen und Präparaten mit Eisen oder durch chronische Krankheiten verursacht.

Wissen Sie, dass Raucher die bleichenden Zahnpasten mit Vorsicht anwenden sollen? Das ist mit der eventuellen Überempfindlichkeit oder mit den Beschädigungen des Zahnschmelzes verbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.