Zinnkraut für Haare – wie wirkt? Lohnt es sich, Zinnkraut in der Haarpflege zu verwenden?

Schon im Altertum war es allgemein bekannt, dass es ein Wundermittel gegen zahlreichen Probleme ist. Bis heute heilt es viele Krankheiten, entgiftet den Organismus, wirkt entzündungshemmend und bewältigt Bakterien. Sowieso erfreut es sich größter Beliebtheit als ein Produkt für schöne Haare, starke Nägel und eine gesunde Haut. Wie wirkt das Zinnkraut auf die Haare? Entdecken Sie die besten Haarkuren und ziehen Nutzen aus der genialen Wirkung des Zinnkrauts auf die Haare.

Wie wirkt Zinnkraut auf die Haare?

Seine einmaligen Eigenschaften bewirken, dass es nicht nur ein geniales Kosmetikprodukt, sondern auch eine häufige Zutat der Nahrungsergänzungsmittel für schöne Haare, Nägel und die Haut ist. Die Heilpflanze wird nicht nur bei dünnen, matten, brüchigen oder ausfallenden Haare empfohlen, sondern soll ebenfalls gesunde Haare vor der Schwächung schützen und die alltägliche Haarpflege ergänzen. Das Zinnkraut in Form eines Aufgusses oder der Tabletten wirkt von inneren, verstärkt die Haarwurzeln, beugt dem übermäßigen Haarausfall vor und fördert das Haarwachstum.

Dank des großen Gehalts an der Kieselsäure bewältigt die Heilpflanze ebenfalls Kopfschuppen und wirkt der übermäßig fettigen Kopfhaut entgegen. Das Zinnkraut kann nicht nur das Haarwachstum fördern, sondern auch dem vorzeitigen Ergrauen vorbeugen. Dank des wohltuenden Krauts werden Ihre Haare schöner, stärker, dicker und hauptsächlich gesünder.

Zinnkraut für Haare – Vorteile

  • ist billig und allgemein zugänglich
  • stärkt die Haare
  • entfernt Kopfschuppen
  • verringert das Fetten der Haare
  • heilt die Kopfhaut
  • liefert der Kopfhaut viele Mikroelemente
  • wirkt antibakteriell
  • heilt Entzündungen
  • entgiftet das Haar und die Haut
  • regeneriert strapazierte Haare
  • stärkt die Haarwurzeln
  • enthält viel Kieselsäure
  • beugt dem vorzeitigen Ergrauen vor

Zinnkraut – Effekte

Das Zinnkraut bewirkt, dass die Haare stark und glanzvoll werden sowie eine tiefe, intensive Farbe haben. Dank der Haarkur mit dem Zinnkraut verblassen die Haare gar nicht und fallen nicht mehr übermäßig aus. Die Kopfhaut wird sauber, Toxine werden beseitigt und es kommt zu keinen Reizungen.

Wie wird Zinnkraut in der Haarpflege verwendet?
Beste Haarkuren mit Zinnkraut

  1. Aufguss zum Trinken – das ist die einfachste, traditionelle Anwendungsweise der Heilpflanze. Das trockene Zinnkraut lässt sich in meisten Apotheken oder Bioläden kaufen. Es ist nur notwendig, das Kraut aufzubrühen und anstellen eines üblichen Tees zu trinken. Trinken Sie den Aufguss jeden Tag binnen ca. 2 Monaten.
  2. Zinnkraut in Form der Nahrungsergänzungsmittel für Haare – solche Produkte enthalten eine höhere Konzentration am Zinnkraut als der übliche Aufguss aus der trockenen Heilpflanze. Wenn Sie dünne Haare, schwache Nägel oder Hautprobleme haben, sollen Sie nach Nahrungsergänzungsmittel mit dem Zinnkraut greifen.
  3. Haarspülung mit Zinnkraut – das ist eine einfache Methode für die Anwendung des Zinnkraut-Aufgusses in der Haarpflege. Brühen Sie das Kraut auf und kühlen es ab, bis es eine Zimmertemperatur hat. Gießen Sie den Aufguss langsam auf die Haare und die Kopfhaut nach der Haarwäsche (das Produkt soll nicht ausgespült werden). Eine solche Zinnkraut-Haarspülung kann jeden zweiten oder jeden dritten Tag verwendet werden.
  4. Haarwasser mit Zinnkraut – das ist eine geniale Kur gegen Haarausfall und schwache Haarwurzeln. Es ist möglich, einen traditionellen (aber etwas intensiveren) Zinnkraut-Aufguss zu diesem Zwecke zu verwenden oder nach fertigen Zinnkraut-Haarwässern aus der Drogerie zu greifen.
  5. Kosmetik mit Zinnkraut – der Gehalt des Zinnkrauts in der Kosmetik kann größer oder kleiner sein. Alles hängt vom Produzenten und von konkreten Haarproblemen ab, die mithilfe des Produkts bewältigt werden sollen. Wenn die Kosmetik reich am Zinnkraut ist, kann sie den allgemeinen Zustand der Haare verbessern und die Haarwurzeln nähren. Ein solches Kosmetikprodukt wird sehr oft um weitere Pflanzenextrakte bereichert, z. B. aus Brennnessel, Hopfen, Kamille oder schwarzem Rettich.

Zinnkraut für Haare – womit kann es vermischt werden?

Die Wirkung des Zinnkrauts kann intensiviert werden. Wenn Sie Kosmetikprodukte, Haarspülungen oder Haarwässer gerne selber machen, testen Sie die Wirkung der Mixturen aus Zinnkraut und folgenden Substanzen:

  • mit natürlichen Ölen,
  • mit pflanzlichen Hydrolaten (Rosen-, Rosmarin-, Nerolihydrolat),
  • mit Brennnessel.

Das Zinnkraut wirkt besonders gut in Form eines Öl-Kräuter-Haarsprays. Ein solches Kosmetikprodukt spendet Feuchtigkeit, sorgt für den guten Zustand der Haare, schützt sie und verleiht mehr Glanz. Vermischen Sie das Zinnkraut mit dem Argan-, Macadamia- oder Jojobaöl – das ist der beste Weg zu schönen, kräftigen und glanzvollen Haaren.

Zinnkraut für Haare – Bewertungen

Das Zinnkraut sammelt geniale Bewertungen als Nahrungsergänzungsmittel, hausgemachte Haarspülung, Haarwasser DIY oder Aufguss zum Trinken. Die Heilpflanze ist sehr effektiv und wird seit langem im Rahmen der Haarpflege verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.